Bild von cappella vocale würzburg Der Kammerchor cappella vocale würzburg besteht seit dem Jahre 1997. Er widmet sich seither dem Anliegen, anspruchsvolle Chorliteratur auf hohem musikalischen Niveau zu erarbeiten. Die stimmlichen Qualitäten, die Begeisterung und das Engagement der Mitglieder prägen das unverwechselbare Klangbild des Ensembles.

Anfänglich hervorgegangen aus diversen Würzburger Chören weitete sich der Stamm der vorwiegend jungen Sängerinnen und Sänger von cappella vocale würzburg schnell aus, so dass sich der Radius der Mitglieder heute weit über Süddeutschland hinaus erstreckt. Auch die überregionale Konzerttätigkeit entfaltete sich schnell.

In wechselnden Besetzungen von etwa 20 Sängerinnen und Sängern erarbeitet das Ensemble in intensiven Probenphasen jährlich zwei bis drei Programme und tritt in mehreren Konzerten an die Öffentlichkeit.

Das Repertoire des Chores erstreckt sich von der Renaissance bis ins 20. Jahrhundert und umfasst geistliche als auch weltliche Literatur. Die Pflege des Repertoires aus Renaissance und Barock bildet dabei einen Schwerpunkt.

Titel bisheriger Konzerte waren etwa: „Chromatische Chormusik aus Renaissance und Frühbarock“, „Das Hohelied Salomonis - Vertonungen aus vier Jahrhunderten“, „Sei nun wieder zufrieden - Der Psalm 116 in Vertonungen von Schütz (1623), Schein (1623) und Büsing (1988)“ oder „Bonjour mon cœr - Französische Chansons von Josquin und Janequin bis Hindemith und Poulenc“, „Heinrich Schütz - Cantiones Sacrae“, „Claudio Monteverdi - Psalmen, Hymnen, Cantica“. Im Download-Bereich finden Sie Hörbeispiele aus unseren Konzerten.

>